Hauptsponsoren 2017




 
 
Hauptsponsoren 2017




 
 
 
 


 

 

 


 

 

 

 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fundraising Kongress 2017 powered by

 
           

 

 


 

 
Die Top 3
Sehen Sie sich hier die TOP 3 der Fundraising Awards in den einzelnen Kategorien an: 

1.
SEXTANT Fundraising Award: Aktion des Jahres

sponsored by
     
2. Erste Bank Fundraising Award: Partnerschaft des Jahres

sponsored by
   
3. GRÜN Fundraising Award: Online-Kampagne des Jahres

sponsored by
     
4. POST Fundraising Award: Direct Mailing des Jahres

sponsored by
     
 5.

VSG Fundraising Award: Innovation des Jahres


 

in Kooperation mit
     
6. Fundraising Spot des Jahres

in Kooperation mit

   

 

 

 

Sehen Sie sich hier die TOP 3 der Fundraising Awards in den einzelnen Kategorien an: 

1.
SEXTANT Fundraising Award: Aktion des Jahres

sponsored by
     
2. Erste Bank Fundraising Award: Partnerschaft des Jahres

sponsored by
   
3. GRÜN Fundraising Award: Online-Kampagne des Jahres

sponsored by
     
4. POST Fundraising Award: Direct Mailing des Jahres

sponsored by
     
 5.

VSG Fundraising Award: Innovation des Jahres


 

in Kooperation mit
     
6. Fundraising Spot des Jahres

in Kooperation mit

   

 

 

 

 
Aktion des Jahres

 

     
  Erlagscheinbeilage für die Team Österreich Tafel beim Kundenmailing der GIS
NGO: Österreichisches Rotes Kreuz
 
Armut in Österreich – helfen sie jetzt
Oft reicht das Geld am Monatsende nicht mehr aus, um ausreichend Lebensmittel zu kaufen. Manchmal wir der Strom abgedreht, bleibt im Winter die Heizung kalt. Mehr als eine Million Österreicherinnen und Österreicher sind arm oder armutsgefährdet.

Die Team Österreich Tafel, eine Initiative von Österreichischem Rotem Kreuz und Hitradio Ö3, hilft.

Durch die Team Österreich Tafel finden Mangel und Überfluss zusammen: Freiwillige holen Lebensmittel, die nach dem Wochenende im Handel nicht mehr angeboten werden, bei unseren Partnern ab und geben sie noch am selben Tag in den 93 Ausgabestellen der Team Österreich Tafel aus. Seit fünf Jahren gibt es diese Initiative von Österreichischem Rotem Kreuz und Hitradio Ö3. Wöchentlich werden auf diese Weise rund 13.000 Menschen mit rund 52 Tonnen Lebensmitteln versorgt. Nahrung, die sonst verschwendet würde. Dazu sind jede Woche 700 Freiwillige im Einsatz.

Die Beilage der GIS erscheint jährlich seit 2010 (mit einer Pause im Jahr 2012) in einer Auflage von ca. 1 Million Stück und hat bis jetzt eine Gesamtsumme von € 284.769,19
     
     
         
  Die größte Rettungsaktion aller Zeiten!
NGO: VIER PFOTEN
Agentur: Direct Mind GmbH

Rettung aus dem “schlimmsten Zoo der Welt”
Sie waren die einzigen Überlebenden: Ihre Artgenossen waren schon tot und der Zoo verwahrlost. Es gab nur einen einzigen Ausweg: In einem der schwierigsten Noteinsätze der letzten Jahre hat VIER PFOTEN die überlebenden 15 Zootiere aus dem Khan Younis Zoo im Gazastreifen nach Israel und Jordanien gebracht.

Um diese lebensrettende Mission zu finanzieren und die Zootiere damit an einen sicheren und artgemäßen Platz bringen zu können, nützte VIER PFOTEN alle erfolgreichen Spendenkanäle – Hausmailing, Telefon-Fundraising, E-Mailings – und setzte auf Medienberichterstattung inkl. Facebook-Posts sowie Blogs.

     
     
     
  VOICES FOR REFUGEES SOLIDARITÄTSKONZERT FÜR EIN MENSCHLICHES EUROPA
NGO: Volkshilfe Solidarität / Volkshilfe Österreich
 
Auf Initiative von Erich Fenninger, Direktor der Volkshilfe, fand am 3.Oktober 2015 am Wiener Heldenplatz das Solidaritätskonzert „VOICES FOR REFUGEES – Solidaritätskonzert für ein menschliches Europa“ statt. Die Veranstaltung verstand sich als Weckruf an die Zivilgesellschaft und die politischen EntscheidungsträgerInnen, sich wieder an den sozialen Grundwerten Europas auszurichten. Mehr als 150.000 BesucherInnen erklärten sich mit dem Anliegen eines menschlichen Umgangs mit den Flüchtlingen solidarisch.

 


 

 

 

     
  Erlagscheinbeilage für die Team Österreich Tafel beim Kundenmailing der GIS
NGO: Österreichisches Rotes Kreuz
 
Armut in Österreich – helfen sie jetzt
Oft reicht das Geld am Monatsende nicht mehr aus, um ausreichend Lebensmittel zu kaufen. Manchmal wir der Strom abgedreht, bleibt im Winter die Heizung kalt. Mehr als eine Million Österreicherinnen und Österreicher sind arm oder armutsgefährdet.

Die Team Österreich Tafel, eine Initiative von Österreichischem Rotem Kreuz und Hitradio Ö3, hilft.

Durch die Team Österreich Tafel finden Mangel und Überfluss zusammen: Freiwillige holen Lebensmittel, die nach dem Wochenende im Handel nicht mehr angeboten werden, bei unseren Partnern ab und geben sie noch am selben Tag in den 93 Ausgabestellen der Team Österreich Tafel aus. Seit fünf Jahren gibt es diese Initiative von Österreichischem Rotem Kreuz und Hitradio Ö3. Wöchentlich werden auf diese Weise rund 13.000 Menschen mit rund 52 Tonnen Lebensmitteln versorgt. Nahrung, die sonst verschwendet würde. Dazu sind jede Woche 700 Freiwillige im Einsatz.

Die Beilage der GIS erscheint jährlich seit 2010 (mit einer Pause im Jahr 2012) in einer Auflage von ca. 1 Million Stück und hat bis jetzt eine Gesamtsumme von € 284.769,19
     
     
         
  Die größte Rettungsaktion aller Zeiten!
NGO: VIER PFOTEN
Agentur: Direct Mind GmbH

Rettung aus dem “schlimmsten Zoo der Welt”
Sie waren die einzigen Überlebenden: Ihre Artgenossen waren schon tot und der Zoo verwahrlost. Es gab nur einen einzigen Ausweg: In einem der schwierigsten Noteinsätze der letzten Jahre hat VIER PFOTEN die überlebenden 15 Zootiere aus dem Khan Younis Zoo im Gazastreifen nach Israel und Jordanien gebracht.

Um diese lebensrettende Mission zu finanzieren und die Zootiere damit an einen sicheren und artgemäßen Platz bringen zu können, nützte VIER PFOTEN alle erfolgreichen Spendenkanäle – Hausmailing, Telefon-Fundraising, E-Mailings – und setzte auf Medienberichterstattung inkl. Facebook-Posts sowie Blogs.

     
     
     
  VOICES FOR REFUGEES SOLIDARITÄTSKONZERT FÜR EIN MENSCHLICHES EUROPA
NGO: Volkshilfe Solidarität / Volkshilfe Österreich
 
Auf Initiative von Erich Fenninger, Direktor der Volkshilfe, fand am 3.Oktober 2015 am Wiener Heldenplatz das Solidaritätskonzert „VOICES FOR REFUGEES – Solidaritätskonzert für ein menschliches Europa“ statt. Die Veranstaltung verstand sich als Weckruf an die Zivilgesellschaft und die politischen EntscheidungsträgerInnen, sich wieder an den sozialen Grundwerten Europas auszurichten. Mehr als 150.000 BesucherInnen erklärten sich mit dem Anliegen eines menschlichen Umgangs mit den Flüchtlingen solidarisch.

 


 

 

 
Fundraising Partnerschaft des Jahres

 

 
 
  erste bank vienna night run
NPO: LICHT FÜR DIE WELT
Partner: msm sportmedia marketing ges.m.b.h.

Der erste bank vienna night run ist der einzige und schönste barrierefreie Nachtlauf Österreichs und findet am Dienstag, 27. September 2016 bereits zum 10ten Mal zugunsten der österreichischen Hilfsorganisation LICHT FÜR DIE WELT statt.

Rund 20.000 Sportbegeisterte, darunter sowohl Profi- als auch Hobbysportler, paralympische Athleten und prominente Persönlichkeiten laufen gemeinsam 5 km entlang der nächtlichen Wiener Ringstraße. Unterstützung kommt dabei auch von paralympischen Champions  und Weltrekordhaltern wie Henry Wanyoike oder Francis Karanja. Weitere bekannte Teilnehmer bisher waren u.a. Schwimmer Andreas Onea oder Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler und prominente Persönlichkeiten, wie Schauspielerin Kristina Sprenger, Sänger Lukas Plöchl, Thai-Boxer Fadi Merza oder Moderatorin Miriam Hie. Ein Teil von jedem Startgeld kommt LICHT FÜR DIE WELT und somit blinden und sehbehinderten Menschen in Entwicklungsländern zu Gute. In den vergangenen neun Jahren konnten mehr als 700.000 Euro erlaufen werden, die rund 23.300 Menschen in Afrika das Augenlicht schenkten.

Foto: (c) Thomas Meyer

   
   
   
Krebsforschungslauf
NPO: Medizinische Universität Wien
Partner: über 70 Partner (Unternehmen und Institutionen mit unterschiedlicher Beteiligung)

Die Teilnahme bei der 10. Auflage des Lauf-Events für den guten Zweck ist jederzeit zwischen 10 und 14 Uhr möglich – es handelt sich um kein Rennen im eigentlichen Sinn, sondern um einen karitativen Lauf zu Gunsten der Krebsforschung. In den beiden vergangenen Jahren brachten TeilnehmerInnen und Unternehmen, die mit eigenen Laufteams oder als Sponsoren mit dabei waren, auf diese Weise jeweils über 100.000 Euro für zusammen. Seit 2006 wurden mit den Spenden rund 50 Projekte der Krebsforschung gefördert.

Mitmachen kann jede/r: Am Sa., 8. Oktober 2016, ab 9 Uhr ins Alte AKH (Hof 2) kommen, gegen eine Spende von 20 Euro eine Startnummer und Rundenkarte abholen und losstarten. Zwischen 10 und 14 Uhr ist der Rundkurs geöffnet. Man kann jederzeit einsteigen, so viele Runden laufen wie man möchte, so schnell man möchte und mit wem man möchte – und danach oder zwischendurch sich bei einer der vielen Labestationen erfrischen. Mit dabei sind auch zahlreiche LäuferInnen in Firmenteams, für die ihre Arbeitgeber für jede gelaufene Runde/Meile zusätzlich 10 Euro spenden. 

Für Unternehmen gibt es drei Möglichkeiten, am Krebsforschungslauf teilzunehmen und sich für die Krebsforschung zu engagieren:
  • mit einem Firmenteam
  • als Sponsor
  • als Rundenpartner

Die beim Krebsforschungslauf eingenommen Spenden gehen an die Initiative Krebsforschung zur Finanzierung von Projekten der Krebsforschung an der Medizinischen Universität Wien.

   
   
   
Partnerschaftsprojekt Österreichisches Rotes Kreuz und Lidl Österreich
NPO: Österreichisches Rotes Kreuz
Partner: Lidl Österreich

Bereits seit 2012  werden in allen Lidl Filialen in ganz Österreich jeweils eine Woche lang Spielwaren zugunsten der Kinderburg und der außerschulischen Jugendarbeit des Roten Kreuzes verkauft. Jährlich kommen auf diese Weise € 100.000,- für das Rote Kreuz zusammen. Lidl Österreich trägt durch diese Aktion maßgeblich dazu bei, stark belasteten Familien ein paar gut betreute und unbeschwerte Tage auf der Kinderburg Rappottenstein zu ermöglichen. Jeder Einkauf von Spielwaren lohnt sich für schwerkranke Kinder oder Familien, die einen Todesfall zu verarbeiten haben. Es ist ein Zeichen von Solidarität und Anteilnahme mit diesen Familien. Eine wahrlich ganz besondere Aktion.

Im Herbst 2012 versorgt der Lebensmittelhändler die Organisation erstmals auch mit Sachspenden und Grundnahrungsmitteln wie Mehl, Reis, Nudeln, Öl und Zucker und leistet seit dem regelmäßig einen Beitrag zum Erhalt der Einrichtung.

Auch während des verheerenden Hochwassers 2013 in Österreich hat sich Lidl Österreich Gedanken gemacht, wie man sinnvoll helfen kann. Für die betroffenen Familien und Haushalte stellte Lidl Österreich Sachspenden wie Hochdruckreiniger, Schaufeln und Putzmittel im Gesamtwert von über 100.000 Euro zur Verfügung. Tägliche Unterstützung bietet Lidl Österreich mit der Versorgung zahlreicher Team Österreich Tafeln des Roten Kreuzes.

Jährlich wiederholt sich die Blutspende-Aktion in der Firmenzentrale in Salzburg, zu der auch Mitarbeiter nahegelegener Unternehmen eingeladen werden.  

 


 

 

 
 
  erste bank vienna night run
NPO: LICHT FÜR DIE WELT
Partner: msm sportmedia marketing ges.m.b.h.

Der erste bank vienna night run ist der einzige und schönste barrierefreie Nachtlauf Österreichs und findet am Dienstag, 27. September 2016 bereits zum 10ten Mal zugunsten der österreichischen Hilfsorganisation LICHT FÜR DIE WELT statt.

Rund 20.000 Sportbegeisterte, darunter sowohl Profi- als auch Hobbysportler, paralympische Athleten und prominente Persönlichkeiten laufen gemeinsam 5 km entlang der nächtlichen Wiener Ringstraße. Unterstützung kommt dabei auch von paralympischen Champions  und Weltrekordhaltern wie Henry Wanyoike oder Francis Karanja. Weitere bekannte Teilnehmer bisher waren u.a. Schwimmer Andreas Onea oder Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler und prominente Persönlichkeiten, wie Schauspielerin Kristina Sprenger, Sänger Lukas Plöchl, Thai-Boxer Fadi Merza oder Moderatorin Miriam Hie. Ein Teil von jedem Startgeld kommt LICHT FÜR DIE WELT und somit blinden und sehbehinderten Menschen in Entwicklungsländern zu Gute. In den vergangenen neun Jahren konnten mehr als 700.000 Euro erlaufen werden, die rund 23.300 Menschen in Afrika das Augenlicht schenkten.

Foto: (c) Thomas Meyer

   
   
   
Krebsforschungslauf
NPO: Medizinische Universität Wien
Partner: über 70 Partner (Unternehmen und Institutionen mit unterschiedlicher Beteiligung)

Die Teilnahme bei der 10. Auflage des Lauf-Events für den guten Zweck ist jederzeit zwischen 10 und 14 Uhr möglich – es handelt sich um kein Rennen im eigentlichen Sinn, sondern um einen karitativen Lauf zu Gunsten der Krebsforschung. In den beiden vergangenen Jahren brachten TeilnehmerInnen und Unternehmen, die mit eigenen Laufteams oder als Sponsoren mit dabei waren, auf diese Weise jeweils über 100.000 Euro für zusammen. Seit 2006 wurden mit den Spenden rund 50 Projekte der Krebsforschung gefördert.

Mitmachen kann jede/r: Am Sa., 8. Oktober 2016, ab 9 Uhr ins Alte AKH (Hof 2) kommen, gegen eine Spende von 20 Euro eine Startnummer und Rundenkarte abholen und losstarten. Zwischen 10 und 14 Uhr ist der Rundkurs geöffnet. Man kann jederzeit einsteigen, so viele Runden laufen wie man möchte, so schnell man möchte und mit wem man möchte – und danach oder zwischendurch sich bei einer der vielen Labestationen erfrischen. Mit dabei sind auch zahlreiche LäuferInnen in Firmenteams, für die ihre Arbeitgeber für jede gelaufene Runde/Meile zusätzlich 10 Euro spenden. 

Für Unternehmen gibt es drei Möglichkeiten, am Krebsforschungslauf teilzunehmen und sich für die Krebsforschung zu engagieren:
  • mit einem Firmenteam
  • als Sponsor
  • als Rundenpartner

Die beim Krebsforschungslauf eingenommen Spenden gehen an die Initiative Krebsforschung zur Finanzierung von Projekten der Krebsforschung an der Medizinischen Universität Wien.

   
   
   
Partnerschaftsprojekt Österreichisches Rotes Kreuz und Lidl Österreich
NPO: Österreichisches Rotes Kreuz
Partner: Lidl Österreich

Bereits seit 2012  werden in allen Lidl Filialen in ganz Österreich jeweils eine Woche lang Spielwaren zugunsten der Kinderburg und der außerschulischen Jugendarbeit des Roten Kreuzes verkauft. Jährlich kommen auf diese Weise € 100.000,- für das Rote Kreuz zusammen. Lidl Österreich trägt durch diese Aktion maßgeblich dazu bei, stark belasteten Familien ein paar gut betreute und unbeschwerte Tage auf der Kinderburg Rappottenstein zu ermöglichen. Jeder Einkauf von Spielwaren lohnt sich für schwerkranke Kinder oder Familien, die einen Todesfall zu verarbeiten haben. Es ist ein Zeichen von Solidarität und Anteilnahme mit diesen Familien. Eine wahrlich ganz besondere Aktion.

Im Herbst 2012 versorgt der Lebensmittelhändler die Organisation erstmals auch mit Sachspenden und Grundnahrungsmitteln wie Mehl, Reis, Nudeln, Öl und Zucker und leistet seit dem regelmäßig einen Beitrag zum Erhalt der Einrichtung.

Auch während des verheerenden Hochwassers 2013 in Österreich hat sich Lidl Österreich Gedanken gemacht, wie man sinnvoll helfen kann. Für die betroffenen Familien und Haushalte stellte Lidl Österreich Sachspenden wie Hochdruckreiniger, Schaufeln und Putzmittel im Gesamtwert von über 100.000 Euro zur Verfügung. Tägliche Unterstützung bietet Lidl Österreich mit der Versorgung zahlreicher Team Österreich Tafeln des Roten Kreuzes.

Jährlich wiederholt sich die Blutspende-Aktion in der Firmenzentrale in Salzburg, zu der auch Mitarbeiter nahegelegener Unternehmen eingeladen werden.  

 


 

 
Fundraising Online-Kampagne des Jahres

 

 
Keine Patente auf Pflanzen und Tiere!
NGO: ARCHE NOAH
Agentur: Direct Mind GmbH

Multinationale Saatgut- und Chemiekonzerne beanspruchen nicht nur Patente auf Pflanzen, die mittels gentechnischer Verfahren verändert wurden, sondern zunehmend auch auf herkömmliches Obst und Gemüse. Die Patentinhaber erhalten damit exklusive Nutzungsrechte auf Lebensmittel, wie Tomaten und Brokkoli und reißen damit die Kontrolle über Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion an sich. Patente sind dazu da, um Erfindungen zu schützen, doch die Natur ist keine „Erfindung“. Die Unabhängigkeit der Bäuerinnen und Bauern sowie der Konsumentinnen und Konsumenten muss oberstes Gebot sein. Ein striktes Patentierungsverbot von Pflanzen, aber auch Tieren, muss her, um Nutzpflanzen und ‐tiere als unser Gemeingut zu bewahren.
Dafür braucht ARCHE NOAH jede nur mögliche Unterstützung.
     
   
   

430 Sessel für die Uni Graz - Nimm Platz in der Geschichte…und in der Zukunft
Organisation: Karl-Franzens-Universität Graz
Agentur: funderful SIA

Im Zuge einer Komplettsanierung und Modernisierung der Grazer Universitätsbibliothek wird auch ein Hörsaal mit 430 Sitzplätzen errichtet. Im Zuge dieses Hörsaal-Baus wurde eine bis dato österreichweit einzigartige online-basierte Alumni-Fundraising-Kampagne initiiert: Entsprechend der 430-jährigen Tradition der Universität Graz können Absolventinnen und Absolventen sowie Freundinnen und Freunde der Uni Graz dieselbe Anzahl von Sitzplätzen stiften und sich damit für die Studierenden bzw. die Universität engagieren. Man kann online auf der eigens eingerichteten Website 430sesselfuerunigraz.at einen Sitzplatz mit Namensnennung und persönlichem Lieblings-Zitat stiften.

   
   
   

Online Fundraising Click-Adventure
NGO: ROTE NASEN Clowndoctors
Agentur: Kober GmbH

Wir möchten junge Menschen mit den Inhalten unserer Website erreichen und sie vom Job im Door-to-Door-Fundraising bei den ROTEN NASEN Clowndoctors begeistern. Beim Video-Click-Adventure tauchen die User bzw. Userinnen tief in die Fundraising-Welt ein und erleben den Job als Door-to-Door-Werber bzw. –Werberin hautnah aus der Ich-Perspektive. Durch das interaktive Involvement bestimmen die Userinnen und User selbst über den Handlungsverlauf des Click-Adventures.

Wir wünschen viel Spaß beim Durchklicken:
Desktop Version: http://deinferialjob.at/#ferialjob-adventure

Mobilversion: http://deinferialjob.at/#clickadventure-mobile

 


 

 

 
Keine Patente auf Pflanzen und Tiere!
NGO: ARCHE NOAH
Agentur: Direct Mind GmbH

Multinationale Saatgut- und Chemiekonzerne beanspruchen nicht nur Patente auf Pflanzen, die mittels gentechnischer Verfahren verändert wurden, sondern zunehmend auch auf herkömmliches Obst und Gemüse. Die Patentinhaber erhalten damit exklusive Nutzungsrechte auf Lebensmittel, wie Tomaten und Brokkoli und reißen damit die Kontrolle über Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion an sich. Patente sind dazu da, um Erfindungen zu schützen, doch die Natur ist keine „Erfindung“. Die Unabhängigkeit der Bäuerinnen und Bauern sowie der Konsumentinnen und Konsumenten muss oberstes Gebot sein. Ein striktes Patentierungsverbot von Pflanzen, aber auch Tieren, muss her, um Nutzpflanzen und ‐tiere als unser Gemeingut zu bewahren.
Dafür braucht ARCHE NOAH jede nur mögliche Unterstützung.
     
   
   

430 Sessel für die Uni Graz - Nimm Platz in der Geschichte…und in der Zukunft
Organisation: Karl-Franzens-Universität Graz
Agentur: funderful SIA

Im Zuge einer Komplettsanierung und Modernisierung der Grazer Universitätsbibliothek wird auch ein Hörsaal mit 430 Sitzplätzen errichtet. Im Zuge dieses Hörsaal-Baus wurde eine bis dato österreichweit einzigartige online-basierte Alumni-Fundraising-Kampagne initiiert: Entsprechend der 430-jährigen Tradition der Universität Graz können Absolventinnen und Absolventen sowie Freundinnen und Freunde der Uni Graz dieselbe Anzahl von Sitzplätzen stiften und sich damit für die Studierenden bzw. die Universität engagieren. Man kann online auf der eigens eingerichteten Website 430sesselfuerunigraz.at einen Sitzplatz mit Namensnennung und persönlichem Lieblings-Zitat stiften.

   
   
   

Online Fundraising Click-Adventure
NGO: ROTE NASEN Clowndoctors
Agentur: Kober GmbH

Wir möchten junge Menschen mit den Inhalten unserer Website erreichen und sie vom Job im Door-to-Door-Fundraising bei den ROTEN NASEN Clowndoctors begeistern. Beim Video-Click-Adventure tauchen die User bzw. Userinnen tief in die Fundraising-Welt ein und erleben den Job als Door-to-Door-Werber bzw. –Werberin hautnah aus der Ich-Perspektive. Durch das interaktive Involvement bestimmen die Userinnen und User selbst über den Handlungsverlauf des Click-Adventures.

Wir wünschen viel Spaß beim Durchklicken:
Desktop Version: http://deinferialjob.at/#ferialjob-adventure

Mobilversion: http://deinferialjob.at/#clickadventure-mobile

 


 

 
Direct Mailing des Jahres

 

 

Weißt du, was ich werde, wenn ich groß bin?
NGO: Blinden- und Sehbehindertenverband Wien, Niederösterreich und Burgenland
Agentur: proNPO GmbH


„Weißt du, was ich werde, wenn ich groß bin?“ Mit dieser Frage konfrontieren wir den Empfänger gleich, nachdem er den Briefkasten öffnet. Ein süßer Welpe schaut ihm entgegen.
Im Brief des Obmanns erfährt er sogleich, welchen Berufswunsch der kleine Welpe hat: Er möchte Blindenführhund werden.
Warum ein Blindenführhund für viele Menschen so wichtig ist, erzählt der Obmann selbst anhand eines authentischen Beispiels. Was alles dazu gehört und weshalb die Ausbildung so lang dauert, erfährt der Empfänger von dem süßen Welpen persönlich im beiliegenden Folder. Als besonderes Dankeschön liegen Grußkarten mit passenden Kuverts bei, auf denen Freunde des lieben Hundes zu sehen sind.

   
   
   

CARE-Paket
NGO: CARE
Agentur: fundoffice GmbH

CARE ist in Österreich durch seine „CARE-Pakete“, die nach dem 2.Weltkrieg der Bevölkerung direkt geholfen haben bekannt geworden. 2016 wurde/wird „70-Jahre CARE-Paket“ in Österreich gefeiert.

Die Verpackung der Aussendung ist so entwickelt, dass sie dem Erscheinungsbild eines Pakets entspricht und im Postkasten auffällt. Brauner Karton zugeklebt mit einem Paket-Klebeband und mit Adresskleber versehen.  Gefüllt ist dieses Paket aber nur mit drei Vorschlägen (kleine Karten) wie man selbst durch eine Spende für das „persönliche CARE-Paket“ aktiv werden kann.

Einst hat das CARE-Paket in Österreich geholfen jetzt kann es an anderen Orten dieser Welt Leben retten.

Thematisch  steht ein Spektrum von 3 Projekten (Syrien, Äthiopien und Südsudan) im Mittelpunkt. Die Spendenvorschläge im Brief sind auf das Spendenverhalten abgestimmt.
   
   
   
DEBRA Austria Weihnachtsmailing 2015
NGO: DEBRA Austria
Agentur: DIRECT MIND GmbH

Vor Weihnachten ist es eine besondere Herausforderung mit dem klassischen Weihnachtsmailing aus der Flut der Spendenaussendungen herauszustechen. Das ist der Organisation DEBRA Austria mit einem außerordentlich erfolgreichen Spendenaufruf gelungen. „Schmetterlingskinder“ haben ihre Lieblingsrezepte und ihre größten Wünsche an das Christkind verraten, dies hat bei den Spendern großen Gefallen gefunden. Und einige Spender haben das sogar persönlich der Organisation mitgeteilt. Diese Aussendung war die bisher erfolgreichste bei DEBRA Austria und DIRECT MIND.

 

 

 

Weißt du, was ich werde, wenn ich groß bin?
NGO: Blinden- und Sehbehindertenverband Wien, Niederösterreich und Burgenland
Agentur: proNPO GmbH


„Weißt du, was ich werde, wenn ich groß bin?“ Mit dieser Frage konfrontieren wir den Empfänger gleich, nachdem er den Briefkasten öffnet. Ein süßer Welpe schaut ihm entgegen.
Im Brief des Obmanns erfährt er sogleich, welchen Berufswunsch der kleine Welpe hat: Er möchte Blindenführhund werden.
Warum ein Blindenführhund für viele Menschen so wichtig ist, erzählt der Obmann selbst anhand eines authentischen Beispiels. Was alles dazu gehört und weshalb die Ausbildung so lang dauert, erfährt der Empfänger von dem süßen Welpen persönlich im beiliegenden Folder. Als besonderes Dankeschön liegen Grußkarten mit passenden Kuverts bei, auf denen Freunde des lieben Hundes zu sehen sind.

   
   
   

CARE-Paket
NGO: CARE
Agentur: fundoffice GmbH

CARE ist in Österreich durch seine „CARE-Pakete“, die nach dem 2.Weltkrieg der Bevölkerung direkt geholfen haben bekannt geworden. 2016 wurde/wird „70-Jahre CARE-Paket“ in Österreich gefeiert.

Die Verpackung der Aussendung ist so entwickelt, dass sie dem Erscheinungsbild eines Pakets entspricht und im Postkasten auffällt. Brauner Karton zugeklebt mit einem Paket-Klebeband und mit Adresskleber versehen.  Gefüllt ist dieses Paket aber nur mit drei Vorschlägen (kleine Karten) wie man selbst durch eine Spende für das „persönliche CARE-Paket“ aktiv werden kann.

Einst hat das CARE-Paket in Österreich geholfen jetzt kann es an anderen Orten dieser Welt Leben retten.

Thematisch  steht ein Spektrum von 3 Projekten (Syrien, Äthiopien und Südsudan) im Mittelpunkt. Die Spendenvorschläge im Brief sind auf das Spendenverhalten abgestimmt.
   
   
   
DEBRA Austria Weihnachtsmailing 2015
NGO: DEBRA Austria
Agentur: DIRECT MIND GmbH

Vor Weihnachten ist es eine besondere Herausforderung mit dem klassischen Weihnachtsmailing aus der Flut der Spendenaussendungen herauszustechen. Das ist der Organisation DEBRA Austria mit einem außerordentlich erfolgreichen Spendenaufruf gelungen. „Schmetterlingskinder“ haben ihre Lieblingsrezepte und ihre größten Wünsche an das Christkind verraten, dies hat bei den Spendern großen Gefallen gefunden. Und einige Spender haben das sogar persönlich der Organisation mitgeteilt. Diese Aussendung war die bisher erfolgreichste bei DEBRA Austria und DIRECT MIND.

 

 
Innovation des Jahres
 
   Into the woods
NPO: Greenpeace CEE

Der Schutz des Amazonas-Regenwaldes gehört seit Jahren zu einem der Hauptanliegen von Greenpeace. Um die Menschen in Österreich für die Problematik zu sensibilisieren, setzt Greenpeace heuer auf den Einsatz von Virtual Reality. Mit Flügen über den Baumkronen des Regenwaldes, Bootsfahrten auf einem der letzten frei fließenden Flüsse des Amazonas, sowie dem Besuch bei einem indigenen Volk wird erstmals immersiv erlebbar gemacht, was nach dem Bau von Staudämmen verloren sein wird. Das Video wird in vielen Ländern eingesetzt und soll so dazu beitragen, dass sich Menschen weltweit,  für den Schutz des Amazonas einsetzen.
 
   Into the woods
NPO: Greenpeace CEE

Der Schutz des Amazonas-Regenwaldes gehört seit Jahren zu einem der Hauptanliegen von Greenpeace. Um die Menschen in Österreich für die Problematik zu sensibilisieren, setzt Greenpeace heuer auf den Einsatz von Virtual Reality. Mit Flügen über den Baumkronen des Regenwaldes, Bootsfahrten auf einem der letzten frei fließenden Flüsse des Amazonas, sowie dem Besuch bei einem indigenen Volk wird erstmals immersiv erlebbar gemacht, was nach dem Bau von Staudämmen verloren sein wird. Das Video wird in vielen Ländern eingesetzt und soll so dazu beitragen, dass sich Menschen weltweit,  für den Schutz des Amazonas einsetzen.
 
 
 
 
      
     FEURO
NPO: Österreichisches Rotes Kreuz

Mittels e-Loading werden in den Trafiken unterschiedliche Dienstleistungen und Artikel wie beispielsweise Bahnkarten oder Wertkartenguthaben für Mobiltelefone angeboten. Genau diese e-Loading-Terminals werden seit Dezember 2015 auch für das Sammeln von Spenden genutzt.
„Damit wir Menschen in Not helfen können, sind wir auf Spenden angewiesen“, sagt Michael Opriesnig, stellvertretender Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes. „Uns ist es natürlich ein großes Anliegen, unseren Unterstützern das Spenden so einfach wie möglich zu machen. Wir freuen uns, dass dies nun ganz unkompliziert in Trafiken möglich wird. Das ist nicht nur ein innovativer Spendenkanal, sondern auch einer, der sehr spontan auf aktuelle Katastrophen reagieren kann.“

Das macht das Angebot so attraktiv:

  • Der gespendete Betrage geht vollständig – ohne Abzüge - an die Hilfsorganisation z.b: an das Rote Kreuz
  • Der Betrag ist steuerlich absetzbar
  • Jeder beliebige Betrag kann gespendet werden
  • Der Weg zur Bank erübrigt sich
     

 

      
     FEURO
NPO: Österreichisches Rotes Kreuz

Mittels e-Loading werden in den Trafiken unterschiedliche Dienstleistungen und Artikel wie beispielsweise Bahnkarten oder Wertkartenguthaben für Mobiltelefone angeboten. Genau diese e-Loading-Terminals werden seit Dezember 2015 auch für das Sammeln von Spenden genutzt.
„Damit wir Menschen in Not helfen können, sind wir auf Spenden angewiesen“, sagt Michael Opriesnig, stellvertretender Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes. „Uns ist es natürlich ein großes Anliegen, unseren Unterstützern das Spenden so einfach wie möglich zu machen. Wir freuen uns, dass dies nun ganz unkompliziert in Trafiken möglich wird. Das ist nicht nur ein innovativer Spendenkanal, sondern auch einer, der sehr spontan auf aktuelle Katastrophen reagieren kann.“

Das macht das Angebot so attraktiv:

  • Der gespendete Betrage geht vollständig – ohne Abzüge - an die Hilfsorganisation z.b: an das Rote Kreuz
  • Der Betrag ist steuerlich absetzbar
  • Jeder beliebige Betrag kann gespendet werden
  • Der Weg zur Bank erübrigt sich
     

 

 
 
         
  Punktgenaue Spenderbetreuung
NPO: WWF Österreich
Agentur: DIRECT MIND

Individuelles Eingehen auf die Spenderinnen und Spender wird immer mehr ein Muss. Wie kann diese Herausforderung der persönlichen Individualisierung jedoch ohne Kostenexplosion umgesetzt werden?
Welche Informationen gibt es in der Datenbank, die für eine individuelle Betreuung eingesetzt werden können und wie können diese kostengünstig zur Spenderbetreuung genutzt werden? Und was ist persönlicher als  der eigene Geburtstag?
Durch eine spezielle Systematik werden täglich Informationen aus der WWF-Datenbank selektiert und über ein Newsletter-System automatisiert verschickt. Über dieses Tool konnten in den vergangenen 12 Monaten 12.345 individualisierte Geburtstags-Emails verschickt werden.
Sehr persönliche und punktgenaue Kommunikation mit den Unterstützern – ausgehend und gesteuert aus der Spenderdatenbank – sorgt für starke Bindung der Spender an den WWF.
         
  Punktgenaue Spenderbetreuung
NPO: WWF Österreich
Agentur: DIRECT MIND

Individuelles Eingehen auf die Spenderinnen und Spender wird immer mehr ein Muss. Wie kann diese Herausforderung der persönlichen Individualisierung jedoch ohne Kostenexplosion umgesetzt werden?
Welche Informationen gibt es in der Datenbank, die für eine individuelle Betreuung eingesetzt werden können und wie können diese kostengünstig zur Spenderbetreuung genutzt werden? Und was ist persönlicher als  der eigene Geburtstag?
Durch eine spezielle Systematik werden täglich Informationen aus der WWF-Datenbank selektiert und über ein Newsletter-System automatisiert verschickt. Über dieses Tool konnten in den vergangenen 12 Monaten 12.345 individualisierte Geburtstags-Emails verschickt werden.
Sehr persönliche und punktgenaue Kommunikation mit den Unterstützern – ausgehend und gesteuert aus der Spenderdatenbank – sorgt für starke Bindung der Spender an den WWF.
 
 
 
 

 


 

 
Spot des Jahres

Gemeinsam etwas tun
NGO: Amnesty International
Agentur: DIRECT MIND
 
Im Zuseher den Wunsch zu hinterlassen, etwas an der Situation zu ändern – das ist die Hauptaufgabe eines Direct Response TV Spots. Der DRTV Spot „Gemeinsam etwas tun“ von Amnesty International macht genau das. Der Spot animiert Menschen aktiv zu werden und zu spenden, um so Opfern von Menschenrechtsverletzungen zu helfen. Er erklärt komplizierte Sachverhalte auf einfache und emotionale Weise und zeigt was man mit einer Spende an Amnesty International bewirken kann.

 

Gemeinsam etwas tun
NGO: Amnesty International
Agentur: DIRECT MIND
 
Im Zuseher den Wunsch zu hinterlassen, etwas an der Situation zu ändern – das ist die Hauptaufgabe eines Direct Response TV Spots. Der DRTV Spot „Gemeinsam etwas tun“ von Amnesty International macht genau das. Der Spot animiert Menschen aktiv zu werden und zu spenden, um so Opfern von Menschenrechtsverletzungen zu helfen. Er erklärt komplizierte Sachverhalte auf einfache und emotionale Weise und zeigt was man mit einer Spende an Amnesty International bewirken kann.

 
 
 
 
 
Hilf Hannah
NGO: Kinderhospiz Netz
Agentur: DIRECT MIND


„Hilf Hannah“ – der Wunsch eines schwerkranken Mädchens zu Hause zu sein - ist die erste erfolgreiche DRTV Kampagne einer nationalen NGO.
Um möglichst emotional auf das Problem von alleingelassenen Familien schwerkranker Kinder hinzuweisen und viele Spender zum Helfen zu animieren, wurde ein Direct Response TV-Spot entwickelt.

 

Hilf Hannah
NGO: Kinderhospiz Netz
Agentur: DIRECT MIND


„Hilf Hannah“ – der Wunsch eines schwerkranken Mädchens zu Hause zu sein - ist die erste erfolgreiche DRTV Kampagne einer nationalen NGO.
Um möglichst emotional auf das Problem von alleingelassenen Familien schwerkranker Kinder hinzuweisen und viele Spender zum Helfen zu animieren, wurde ein Direct Response TV-Spot entwickelt.

 

 
 
 
 
 
 
Wir bringen Lachen ins Spital (Imagespot)
NGO: ROTE NASEN Clowndoctors
Agentur: The Gentlemen Creatives
 
Der ROTE NASEN Imagespot stellt das Hauptprogramm des Vereins, nämlich die Clownvisiten bei Kindern im Spital, ins Zentrum der Kommunikation. Es wird gezeigt, wie wichtig es ist, kranke Kinder mit Humor und Lebensfreude zu stärken und sie ihre Krankheit eine Zeit lang vergessen zu lassen. Der Spot zeigt die nachhaltige Wirkung, die die professionelle Clownarbeit von ROTE NASEN hat.

 

Wir bringen Lachen ins Spital (Imagespot)
NGO: ROTE NASEN Clowndoctors
Agentur: The Gentlemen Creatives
 
Der ROTE NASEN Imagespot stellt das Hauptprogramm des Vereins, nämlich die Clownvisiten bei Kindern im Spital, ins Zentrum der Kommunikation. Es wird gezeigt, wie wichtig es ist, kranke Kinder mit Humor und Lebensfreude zu stärken und sie ihre Krankheit eine Zeit lang vergessen zu lassen. Der Spot zeigt die nachhaltige Wirkung, die die professionelle Clownarbeit von ROTE NASEN hat.

 

 
 
 
Normal TextMedium TextLarge Text